Einige Künstler der ersten bis sechsten Generation:

Erste Generation
Emil Cauer (1800 – 1867)
Begründer der Bildhauerdynastie

Zweite Generation
Carl Cauer (1828 – 1885)
arbeitete schon als 16jähriger in der Werkstatt seines Vaters.
Über lange Zeit hatte er in Rom ein zweites Atelier, wo er zusammen mit seinem Bruder arbeitete.
Robert Cauer (1831 – 1893)
schuf zahlreiche Figuren zu Märchen und literarischen Themen.

Dritte Generation
Robert Cauer (1863 – 1947)
Michel Mort Denkmal, Eiermarkt Bad Kreuznach
Hugo Cauer (1864 – 1918)
St. Georgsbrunnen in Kirn, Bismarck Statue Bad Kreuznach Roseninsel
Ludwig Cauer (1866 – 1947)
Durstgruppe Bad Kreuznach Roseninsel, Salische Kaiser Speyer
Emil Cauer (1867 – 1946)
Berlin Siegfriedbrunnen, Meisenbrunnen Meisenheim
Stanislaus Cauer (1867 – 1943)
Maler Müller Bad Kreuznach, Schiller Denkmal Königsberg

Vierte Generation
Hanna Cauer (1902 – 1989)
Traubenmädchen Kurpark Bad Kreuznach, Schwebende Göttin Oranienpark Bad Kreuznach, Tochter von Ludwig Cauer

Sechste Generation
Birgit Cauer
1961 in Frankfurt geboren, Ausbildung bei Christiane v. Kessel,
Studium der Kunstwissenschaft bei Prof. Spemann mit Schwerpunkt Plastik und Design,
Studium an der Academia di belli Arte in Carrara.
Lebt und arbeitet seit 1999 in Berlin.
Schlossparkmuseum, Cauer-Haus